STERNENNATIONEN – SEELENFAMILIEN

Wie sollen wir mit unserem Antares-Code arbeiten – 2. Teil

„Im ersten Teil dieser Blog-Serie haben wir begonnen unseren Anteres-Code zu erkundeden, wie den Sinn einer mehrlagigen holographischen Karte, diese Karte wiederspiegelt nicht nur unseren Lebensplan in dieser Inkarnation, sondern liefert auch Schlüssel um unsere galaktische Vergangenheit in unserem Solarsystem besser zu verstehen. Wir haben auch festgestellt, dass wir zu unserem Code, als aktiver Teilnehmer heften und wie ein mehrlalgiger Matrix funktionieren, der zugleich auf Geistes-, Seelischer- und Physischer-Ebene existiert, und alle die eigenen Sternencodes in sich tragen.

Jetzt vertiefen wir uns in den Details unser Anteres-Codes. Das werden wir durch einige Blog-Einträge tun, um die Informationen leichter zu verstehen.

Von der praktischen Seite gesehen, bekommst Du zuerst dein Code in ca. 15 Seiten, im PDF-Format. Du kannst es sowohl mit einer Präzisierung deiner Geburtszeit, als auch ohne dies bestellen. Wenn Du deinene Geburtszeit nicht genau weisst, oder einfach nur sicher gehen möchtest, um es zu bestätigen, können Bea und Anikó dies aus der Akasha Aufzeichnungen herauslesen.

Nachdem Du den PDF-File bekommen hast, drucke die Seiten numeriert aus. Die letzten drei Seiten fassen alle Sternen-Wirkungen zusammen, die dich betreffen. Du wirst sehen, das die Zusammenfassung mit dem Ascendent beginnt, und mit der Liste der Sternen fortfährt die an den Spitzen der einzelnen Häuser stehen. Nach den 12 Hausspitzen kommt der nördliche und südliche Mondknoten, die Sonne, die Planeten und schliesslich die Asteroiden. Zu jeden dieser,   sind alle Sternen aufgelistet die auf sie fallen (mit denen sie zusammenstehend sind). Du kannst auch sehen zu welchen Sternennationen die einzelnen Sterne gehören, in welchem Sternzeichen und in welchem Winkel sie stehen, sowohl auf welcher Seite des Buches, du die Beschreibung des betroffenen Sternes finden kannst.

Es ist sehr wichtig, dass du während des lesens, anhand der Geschichten, ständig deine Sternenkonstellationen überprüfst und auswertest, dass du auch alle Informationen des ganzen Bildes integrieren kannst. Wenn du nur anhand des Codes nach den einzelnen Sternen im Buch suchst, um nachzusehen „was es bedeutet”, dann wirst du niemals eine fundierte und wirksam Verwendbare Übersicht bekommen.

Definition einiger Begriffe:

Hausspitze: Die Linie, die das eine Haus vom anderem trennt. Wie ein Zaun zwischen zwei Höfen, der zeigt wo der eine endet und wo der andere beginnt.

Zusammenstehende Sterne: hebt das Stern oder die Sterne hervor, die nah an einem bestimmten Punkt stehen. In der Astrologie nennt man das, innerhalb des Orbis. Aufbau der Tabelle basiert auf ein astrologisches Gerüst. Das heisst, es stellt ein astrologisches Rad  oder Radix dar, mit den 12 Häusern und der horizontalen Hauptachse, die vom Ascendent zum Descendent reicht, und der vertikalen Hauptachse, die vom unterstem Punkt des Rades, vom IC, bis zum höhstem Punkt des Rades, dem MC, reicht.  Alle Tragachsen vertreten die eigenen typischen Polaritäten, die wir später erklären. Der Grund, dass das astrologische Rad auf so vielen Seiten dargetellt wird, ist, dass auf einmal nur 3-4 Sternennationen auf einer Seite, auf einem Radix zu sehen sind. Die Sterne auf verschiedenen Kreisdiagrammen zu präsentieren ermöglicht eine Überfullung zu meiden, so ist es leichter zu erkennen welche Sterne der einzelnen Nationen auf dem Rad zu sehen sind. (Das soll dich nicht bedrücken, mit der Zeit wird diese Darstellung  auch für Dich ganz natürlich sein.)

Auf den zusemmenfassenden Seiten sind alle Planeten und Asteroiden die die Hausspitzen folgen zu sehen, und auch mit welchen Sternen sie zusammanstehen. Alle Planeten und Asteroiden haben iheren eigenen Platz in einem der 12 Häuser des Rades. Mit dem Weiterlernen der Code-Erkundung, willst du auch die Positionen deiner Planeten, Asteroiden und Knoten wissen wollen. Um das zu erfahren, wähle eins der Seiten mit dem astrologischen Rad aus, und suche nach dem Symbol des Planetens, Asteroidens, oder Knotens was dein Interesse erwäckt hat. Du wirst es in einem der Häuser finden. (Alle Häuser representieren verschiedene Sphären unser Erfahrungen und Lehren, das behandeln wir etwas später).

Z.B.: auf der Zusammenfassenden Seite sehe ich das meine Sonne in den Zwillingen steht, und ich sehe auch mit welchen Sternen sie zusammensteht. Doch um zu erfahren im welchem Haus meine Sonne ist, muss ich in einem der Räder nachsehen, muss das Symbol der Sonne suchen, dann werde ich sehen, dass sie (z.B.:) in den Zwillingen im 9. Haus ist.

 

Was wir bereits wissen, Übersicht:

Um einen Einblick  eines Aspektes unser Selbs zu bekommen, müssen wir auf astrologischer Ebene folgendes wissen:

  1. Im welchem Haus befindet sich der Planet
  2. Natur des Hauses, wo der Planet steht
  3. Eigenschaft/Archetyp des Planetens
  4. Das astrologische Sternzeichen, wo sich der Planet oder das Haus befindet

 

Um eine Übersicht unser galaktischen Selbst zu schaffen, müssen wir folgendes wissen:

  1. Welcher Stern, welche Sterne mit der gegebenen Hausspitze oder Planet zusammenstehen ist/sind
  2. In welcher Sternennetion(en) das Stern involviert ist, bzw. was die Geschichte, die Misson der Nation ist
  3. Charaktere, Rollen der zusammenstehenden Sternen

 

Die Zusammenarbeit der Ebenen offenbaren unsere Geschichten. Das Verständniss der astrologischen Ebene wiederspigelt unseren Lebenspaln, den wir für diese Inkarnation konstruiert haben, und bildet die Grundlage um unsere Sternengeschichten zu entfallten. Eigentlich sind wircklich nur die astrologischen Grundkenntnisse erforderlich, die einen Art Rahmen zur Arbeit mit unseren Sternen und Geschichten geben.

Die astrologischen Informationen helfen unsere gegenwärtige Manifestation –  die Qualität unser Persönlichkeit und die Natur unser Innerstem –  zu verstehen.

Mit unseren erhellten und erweitert interpretierten Inkarnations-Geschichten kommen wir zu unseren persönlichen Geschichten aus den Sternen. Die Sterneninformationen erzählen von unser kontinuirlichen galaktischen Seins-Geschichte und deren Evolution. Durch die zusammenstehenden Sternen entfaltet sich unsere galaktische Geschichte, deren einzelne Geschichten wir auch so betrachten können, als wären sie solche aus der Vergangenheit resultierende Themen, die sich durch die Sternen entfalten. Sobald wir uns in diesen Themen vertiefen und diese in uns aufgehen, werden wir sehen, wie und in welchen Lebensbereichen wir diese Themen nutzen bzw offenbaren können. Sie können unsere grössten Stärken, die Bereiche unserer Herausforderungen, bzw. unsere verletzte Aspekte, die wir jetzt heilen können offenbaren. Für weitere Nuancen  können wir die einzelnen Sternennationen und die Dynamik der von ihnen ausgehende Geschichten an den verschiedene Achsen (Asc., Dsc., IC, MC) vorstellen, von den Planeten und dem südlichem Knoten können wir mehr über unsere Vergangenheit erfahren, während die Sterne an den Hausspitzen einen anderen Aspekt der Geschichte zeigen und zwar im welchem Lebensbereich wir die Ereignisse erfahren können. Anhand der karmischen Regeln, und im Namen der karmischen Widergutmachung, kann uns das dazu verhelfen, dass wir erkennen können, wie und in welchen Lebensbereichen wir diese Geschichten erlösen können. Wie du es sehen kannst, können wir durch die Sterneninformationen ein viel übersichtliches und tieferes Erkennen unser Selbs erlangen.

Zusammenfassend können wir sagen….

Alle Sternenkonstellationen bieten eine Übersicht, alle von ihnen übermitteln Nachrichten, und zeigen zahlreiche Aspekte unserem derzeitigen Leben und Reise unser Seele:

 Sternenkontellationen mit der Sonne und mit den Planeten

 Sternenkonstellationen an den Achsen (Asc. ,Dsc., IC, MC) und Hausspitzen

 Sternenkonstellationen mit den Asteroiden

 Die galaktischen Geschichten unserer Sternen zeigen die Natur, die unsere Herausforderungen, Probleme und Konflikten in dieser Inkarnation hervorrufen.

 Wenn wir über die Geschichten nachdenken und auf ihnen reflektieren, können wir bezüglich unserer zurückkehrenden Problemen und Versagens-Punkten ein viel tieferes Verständnis erlangen.

 Die durch die Linse der Häuser und/oder Planeten zu sehende, bzw. das Verständnis der Hintergründe der galaktischen Geschichten kann uns dazu verhelfen, das wir ein Lösung zu jenen Problemen finden, die durch die galaktischen Geschichten erleuchtet wurden.

 

Ich werde euch erzählen,  dass durch die Erkennung der Geschichten – der Sternen und Nationen, die an den Hausspitzen und Planeten stehen-, auch das Verständnis der bereits hinter mir stehenden zahlreichen Herausforderungen viel klarer geworden ist. Mit dessen Schilderung warten wir noch ein bischen… Schauen wir erst die Natur des Ascendenten an.

 

Der Ascendent (die erste Hausspitze) ist der Eintrittspunkt in diese Inkarnation. Durch den Ascendenten definieren wir uns selbst, in unserem selbst, wie ein „Ich”, durch ihn können wir die Qualität unserer allgemeinen Annhäherundsweise und Einstellung wahrnehmen, wie wir zu den meisten Dingen und Richtungen stehen (die Sterne, Planeten und das Sternzeichen unser Ascendenten widerspiegeln das). Durch die hier stehenden Sternen und Planeten wird deine instinktive Einstellung zum Leben ausgedrückt. Dies ist grundsätzlich eine unterbewustseins Reaktion, die aus den vorherigen Leben entstammt, und kann etwas hevorrufen, dass wir noch in einem vorherigem Leben erlernt haben.

Die frühe Phase unseres Lebens beginnen wir damit, die Qualtitäten unseren Ascendenten in den Vordergund zu bringen, doch die Richtung, die wir für die Definierung und für das Erreichen unser Lebensziel erarbeiten, wird von unser Sonne bestimmt. Dies kann also eine Vorgehensweise sein unser Ziel zu erfahren, wenn wir die mit unser Sonne zusammenstehende Sterne untersuchen, bzw in welcher Hausposition und im welchem Sternzeichen sich unsere Sonne befindet. In der späten Phase unseres Lebens, wenn wir unser Ziel erreicht haben, strahlen wir durch die Qualität unseren Ascendenten unser Ziel, unsere Sonne aus.

Wir können sagen, dass der Ascendent der Alfa und Omega Punkt zugleich ist. Hier fangen wir an und und hierhin kehren wir zurück, doch auf unserem Wege machen wir uns die Herausforderungen und Einflüsse zu nutzen, die von den Sternen und Planeten die auf dem astrologischen Diagramm stehen, eingehen. Wenn wir diese gut nutzen können, dann können wir die entscheidende Qualitäten, mit denen wir beim Ascendent eingetreten sind, auf eine höhere Oktave bringen, und so diese Inkarnation beenden.

Bea und Anikó heben hervor, dass wir den grössten Zugang zu unserem galaktischen Gedächtnis durch meditation erreichen. So können wir unsere Erinnerungen aus unserem Inneren hevorkommen lassen. Wenn du also das astrologische System schon einigermassen kennengelernt hast, dann ist es sehr wichtig, diese sowohl zur Etablierung deines Nachdenkens zu nutzen, als auch um Fragen zu den Geschichten der Sternennationen, die mit den astrologischen Zeichen zusammenhängen stellen zu können. Jetzt kannst du bereits untersuchen – die Qualität des Ascendenten im Kopfe behaltend, als ein instinktives Verhallten, dass aus den vorherigen Leben entspringt – welche deiner Sterne sich da befinden, kannst nachsehen: Zu welchen Nationen sie gehören? Was ist die Mission der Nation ist – Heil-, Lehrer oder KampfNation?

Mit welcher Natur und welchem Karakter die Sternenstrahlen in meiner Mission gegenwärtig sind? Was kann diese Informaion dazu beitragen, was ich über mich selbst weiss und zur instinktiven Grundstellung meines jetztigen Lebens. Ähnlich dazu, kannst du dir zu allen Sternen, Planeten und die zu ihnen gehörenden Sternenzeichen an den Hausspitzen stehen solche Fragen stellen.

Als Beispiel, teile ich ein wenig darüber mit, was ich über meinem Ascendent erfahren habe, um es besser erleuchten zu können, wie wir uns der Sache nähern sollen. Astrologisch gesehen ist mein Ascendent in der Waage. Die Balance zwischen den Gegenteilen zu finden ist ein ausgesprochen wichtiges Thema meines Antares-Codes, und durchzieht auch mein Leben. Da ist der Neptun, was die Sehnsucht und Liebe nach/für Transcendenz erklärt, und erklärt zugleich, die ab und zu aufkommende Dränge, die die Verwischung der Grenzen der gereizten oder materiellen „Wircklichkeit”erziehlt.

Spica steht auch da, es gehört zu den Nationen der Engel und Walen. Aus der Nation der Schlangen des männlichen Zweiges sind Arcturus und Murphid präsent. Auf Anhieb könnten wir annehmen, dass durch die Auswirckung der Engel, ich mich dem Schutz widme und mich dem  Schöpfer und dem Göttlichem Plan verplichte. Als Mission der Nation der Wale kann ich die Heilung und neu Codierung der morphogenetische Felder der verschiedenen Gruppen kundgeben, und sie so zu erhalten, dass sie dem göttlichem Plan gemässen Schwingung einstimmen. Ich weiss, sie bieten auch eine ausserordentliche und wunderschöne Erlösung zur Heimkehr der gefallenen Engel. Ich kenne die Nation der Schlangen des männlichen Zweiges, deren Grundsatz das 12 Wissen ist. Das sind die höheren Aspekte der einzelnen Nationen, und ich fühle die Teile aller Geschichten in mir. Doch es gibt auch niedrigere Aspekte in den Offenbarungen der Nationen: folgende Frage kann vorkommen, wie und warum einige gefallen sind, mit welchen Konflikten sie sich auseinandersetzten mussten. Die Teile dieser Geschichten sind auch in mir.

Jedes Stern kann eine viel eigenartigere Geschichte erzählen, wenn wir sie innerhalb der Zusammenhänge einer Nation untersuchen. Ich habe von Muphrid ein grossartiges Verfahren gelernt, dass ich im laufe der Jahren gänzlich verwendet hab’. Murphid weist auf einen inneren Kampf hin, in dem der Botschafter und Lehrer wegen seiner innerer Ängste – dass er/sie sich nicht genügend vorbereitet hat, dass er/sie nicht werttvoll genug sei usw. –  nicht bereit ist sein Schicksal zu tragen. Dies ist nicht eine einfache Angst oder Ängstlichkeit! In diesem Teil der Seele kann im Unterbewusstein eine tief vergrabene Erinnerung sein, da sie einst eine Gruppe irregeführt haben…. aus versehen, oder wegen der Versuchung und Fall des spirituellen Egos. Hier geht es um das Wissen und dessen verantwortungsvollem nutzen.

Dieses Beispiel kann ich auch so erweitern, dass ich sage, dass ich  schon genügend an meine Sonne, an mein Ziel fortgeschritten bin (wie oben bereits erwähnt) von diesem Punkt meines Lebens an ( die Sternenkonstellationen mit der Sonne verweisen auf weitere interessante Untersuchungsmöglichkeiten) bis zum heutigen Tag habe ich die Ausstrahlung meines Ascendenten durch meine Sonne gelernt. Schliesslich ist Murphid einige Oktave höher gekommen, und ich fühle nun eine wahre Freundschaft ihm gegenüber, da er mich dazu angespornen hat, immer weitere Fragen zu stellen, und mich nicht in die Illusion zu wiegen, dass ich beirets über alle Antworten verfüge. Dies ist jetzt eine gute und vorwärts zeigende Sache. Und verbirgt natürlich noch vieles mehr….

Ich ermutige dich, die ersten Info-Krümel über den Ascendenten so zu nutzen, wie eine gezielte Untersuchung im Antares-Code. Ich empfehle, laut den oben gelesenen Gedanken und Vorschläge über den Ascendenten nachzudenken. Deine noch tiefere Selbstkenntnis durch den Ascendenten wird die weiteren Untersuchungen im Antares-Code noch mehr unterstützen. Im nächstem Eintrag untersuchen wir das astrologische Diagramm und den Lebensplan noch übergreifender, und wie man diese als Ausgangslage zur Entfaltung der Sternengeschichten nutzen kann.

 

Fröhliches nachdenken… Leslie

 

Weitere Informationen:

Autorin des Blog-Eintags ist Leslie Powell Shankman, Leiterin der Stellar Nation, also Sternennationen, Gruppe in den Vereinigten Staaten (in Bellingham) . Grundlage aller Blog-Einträge ist das sowohl ungarisch und auch englisch erschinene Buch Sternennationen und Seelenfamilien. Nun auch deutsch im E-Book format erhälltlich, Bestellung unter folgender Telefonnummer: +36209402749, E-mail: sternennationen@gmail.com

0